Aktuelles C-Junioren

C-Jugend: Spielverein 06 – JSG FSV Kassel/TuSpo Waldau 1:1 (1:0)

Das Heimspiel fand am Samstag, den 29.09. um 15:10 Uhr statt. Unser Kader: Lars, Julian, Mikael, Leandro, Ammar, Fabian, „Mo“ R., Julie, Nico, Pia, Jonas, Firaz, Dzenan und Gil.

Die Geschichte des Spiels ist schnell erzählt: Insgesamt hatten wir in der Partie ein Übergewicht. Nur selten kam der Gegner unserem Tor nahe. In der 12. Minute gab es Strafstoß für 06, nachdem „Mo“ R. gefoult wurde. Die Gelbe Karte für den Gegner war aber vielleicht doch zu hart. Pia behielt die Nerven und haute den Ball unhaltbar ins obere linke Eck. Viele Spieler waren wach und bissig, speziell Leandro, Nico und Jonas. Hinten hielten Julian und Mikael den Laden „dicht“. Erst einmal Pause!

Kurz nach der Pause (41.) vereitelte Lars mit einer Glanztat eine große Chance des Gegners, der fast allein auf das Tor stürmte, an der Strafraumgrenze. Leider wurde die JSG langsam stärker, aber auch wir hatten durch Julie (53.), Julian (54.) und Firaz (55.) gleich drei Möglichkeiten, das Ergebnis zu erhöhen. In der 65. unsere größte Chance durch Gil, der den von Mo perfekt zugespielten Ball unglücklich traf und aus kürzester Distanz nicht verwandelte. Dafür nur zwei Minuten später: Aus klarer Abseitsposition fiel dann das Endergebnis 1:1. Sehr ärgerlich, da heute mehr drin gewesen wäre.

- Christiane Schurig-Henning -

TSV Vellmar und Spielverein 06 trennen sich bei den C-Junioren mit 2:2 (2:1)

Aus Zeitgründen konnte ich leider nicht bei dem Spiel (22.09. 15:10 Uhr) anwesend sein. Nachdem der TSV in der 2. und 32. Minute bereits mit 2:0 führte, gelang „Mo“ kurz vor der Pause (33.) der Anschlusstreffer zum 2:1. Mo war es auch 8 Minuten nach der Pause, der bereits zu diesem Zeitpunkt den Endstand von 2:2 herstellte.

5:3 (3:2) gewinnt die C-Jugend gegen Olympia!

Am Samstag, 8.9. um 15:10 war Anpfiff gegen Olympia Kassel. Es sollte ein denkwürdiges Spiel werden!

Bereits in der 4. Minute war es soweit: Julian stürmt über die linke Seite, dreht in den Strafraum, Flanke und Mo R. muss nur noch den Fuß hinhalten: 1:0! Es folgt eine Phase mit Abtasten und viel Geplänkel im Mittelfeld. In der 10. Minute eine Riesenchance für Olympia, die Lars mit dem Fuß noch vereitelte. Leider hatte er eine Minute später einen Aussetzer, als ihm ein leichter Ball durch die Hände glitt. 1:1 (10.). 5 Minuten später fast die gleiche Situation: Zwei Chancen vereitelt, danach eine unglückliche Ball-Abgabe. 1:2 (14.). Völlig unnötiger Rückstand. In der 17. setzte sich dann Mo R. mit einem Alleingang durch und schloss zum 2:2 ab. Kurz danach segelte ein Fernschuss von Julian nur knapp am Toreck vorbei. In der 17. scheiterte Dzenan nur knapp am Torhüter von Olympia. In der 20. Minute Aufregung: Tor für den Spielverein von Julie?! Kein Olympianer beschwerte sich beim Torjubel der 06er, nur der heute etwas schwach agierende Schiedsrichter erkannte das Tor ab. Angeblich war der Ball nicht hinter Linie... Kurz vor der Pause Freistoß durch Gabriel, den der gegnerische Torhüter nur abklatschen konnte. Julie ist zur Stelle 3:2! Pausentee!

Kurz nach Anpfiff eine schlimme Szene: Jannik, der bis zu dem Zeitpunkt eine gute Partie gespielt hatte, kam bei einem Duell mit dem Torhüter der Gegenseite schwer zu Fall. Mit großen Schmerzen musste er ausgewechselt werden. Minuten später musste er mit dem RTW und nachgeforderten Notarzt mit Schlüsselbeinbruch ins Klinikum transportiert werden. Er wird nun leider für ein paar Wochen ausfallen. In der Hektik vor Eintreffen der Sanitäter gelang Olympia noch der Ausgleich zum 3:3 (40.). Danach war wg. des oben geschilderten Falles eine Spielunterbrechung notwendig. Nach dem Wiederanpfiff wurde Mo R. im Strafraum eindeutig gelegt: Elfmeter für uns. Leider prallte der von Gabriel geschossene Ball an die Latte. In der 60. Minute das 4:3, nachdem sich Mo R. nochmals allein durchsetzen konnte! Eine Minute vor Abpfiff wieder Hektik im gegnerischen Strafraum: Nach einem elfmeterreifen Foul an einem unserer Spieler ließ der Schiri Vorteil laufen und Pia konnte den Endstand von 5:3 herstellen. Ein schwer erkämpfter Sieg, dem wir Jannik gewidmet haben!

Auf dem Platz standen heute: Lars, Julian, Fabian, Mikael, Leandro, Ammar, Mo R., Marc, Julie, Pia, Jannik (gute Besserung!), Firas, Nico, Gabriel und Dzenan.

Indiskutables 1:10 (0:5) unserer C-Jugendlichen gegen JSG Bosporus/Fortuna Kassel

Einen rabenschwarzen Tag erwischte heute (15.09. 15:10 Uhr) unsere Elf: Lars, Julian, Adrian, Mikael, Leandro, Ammar, Fabian, Marc, Firaz, Nico, Dzenan, Jonas, Martin, Gabriel und Gil. Wie man sieht, fehlten der verletzte Jannik, „Mo“ R. war beim Kassel-Marathon und Pia und Julie konnten aus Termingründen nicht. Damit fehlten von Anfang an unser angestammter Sturm und die Säulen des Mittelfeldes! Und das rächte sich:

Das 0:1 fiel in der 9. Minute aus einer Abseitsposition. Aber das war heute auch egal. Dann knallte Gabriel einen Fernschuss in der 10. nur knapp am Pfosten vorbei. Bereits in der 12. Minute dann das 0:2. Gabriel war in der 20. fast allein vor dem Tor der Gäste erfolgreich, allerdings nur zwei Minuten später rutschte ein Ball über seinen Spann und der gut positionierte Spieler der JSG schoss das Runde ins Eckige. Unser Spiel war nicht gut. Kaum Ballkontrolle, Zufalls-Zuspiele und kein Selbstvertrauen bei Ballbesitz. In der 29. verliert Fabian ein Laufduell: 0:4, in der 35.  dann auch noch Handelfmeter! 0:5. Endlich Halbzeit!

Erneut traf der Gegner in der 39. aus erneut abseitsverdächtiger Position aus 5 Metern zum 0:6. Nach erneutem Abwehrpatzer dann das 0:7 (45.). Es folgte ein Abseitsfestival des Gegners, da sie - weit vorgerückt - nicht viel befürchten mussten. In der 45. dann das 0:8, nachdem der Spieler ungehindert durchbrechen konnte. Nur selten gab es noch Entlastungsangriffe. Wieder in der 65. ein Alleingang: 0:9. Nur gedämpfter Jubel nach dem Treffer zum 1:9 (Elfmeter von Ammar nach Foul an Jonas). In der 69. dann das abschließende 1:10.

Knapper, aber verdienter Sieg gegen starke SVH: 4:3 (3:1)

In einem Nachholspiel trat die C-Jugend bereits am Montag (3.9.) um 18:00 Uhr nach dem schweren Spiel in Heiligenrode auf unseren Fußball-Nachbarn, die SV Harleshausen. Unsere Mädels und Jungs: Gabriel, (Lars), Julian, Adrian, Mikael, Leandro, Ammar, Mo R., Leon, Julie, Pia, Jannik, Jonas, Nico, Fabian und Marc.

Unsere Spielvereiner begannen stark und konzentriert. Gleich in der 1. Minute verfehlte ein Kopfball nach Ecke von Mo R. auf Jannik nur knapp das Ziel. Im Gegenzug hatten wir Glück, als eine Flanke des SVH auf die Latte prallte. Es entwickelte sich ein Spiel auf Augenhöhe mit Chancen auf beiden Seiten: So in der 8. Minute durch Mo R. In der 11. Minute bediente Pia Ammar, doch der Schuss war zu schwach. Julian verfehlte in der 12. Minute knapp das Tor. In der 13. Minute die Erlösung durch Pia, die mit einem schönen Schlenzer den Torwart des SVH bezwang. Nur vier Minuten später konnte Jannik allein die Abwehr überwinden und zum 2:0 einschießen. Ein schöner Treffer per Kopf gelang dann dem Gegner in der 25. Minute. Nur noch 2:1! Weitere Chancen gab es in der 26. und 32. Minute durch Pia, Jannik und Ammar. In der 33. Minute dann eine schöne Vorlage von Jannik auf Mo R. genau in die Schnittstelle der Abwehr: 3:1. In der 35. noch eine sogenannte 1000%ige Chance: Jannik verfehlte das Tor unendlich knapp, nachdem er fast alleinstehend vor dem Tor von Mo R. bedient wurde. Halbzeit!

In der zweiten Halbzeit ging es gleich „gut los“: Unser Torhüter tritt über einen Ball, der dann gemütlich ins Tor kullert: 3:2. Trotz großen Einsatzes auf beiden Seiten verflachte die Partie etwas. Kaum Torraumszenen. Erst in der 55. Minute hatte Fabian das 4:2 auf den Fuß, kurz danach war Mo R. etwas zu eigensinnig: Drei Spieler warteten auf seinen Ball, der nicht kam. In der 59. ein Lattentreffer nach einem Freistoß. Es blieb spannend. In der 61. Minute hielt Gabriel in letzter Sekunde. 65. Minute: Pia bleibt beharrlich am ballführenden Spieler der SVH, spitzelt den Ball auf Jannik, der rechts die Linie entlang geht, in den Strafraum eindringt. Kurzer Pass auf Mo R.: 4:2. Klasse! Die letzten Minuten gehörten aber der SVH: In der 67. Minute konnten wir gerade noch auf der Linie klären, aber in der 70. kam Harleshausen durch einen Drehschuss auf 4:3 heran und witterte Morgenluft. Trotz der unverständlich langen Nachspielzeit konnte 06 das Ergebnis halten.

DMC Firewall is developed by Dean Marshall Consultancy Ltd